​Die Labore der HNU

Hochaktuelle Fragestellungen, intensive, vielfältige Praxiskooperationen und Netzwerkbildung sowie eine feste Anbindung an die Lehre – das bedeutet angewandte Forschung an der Hochschule Neu-Ulm (HNU), die sich zum Ziel gesetzt hat, ein tragfähiges und zukunftsorientiertes Fundament für den Brückenschlag zwischen wissenschaftlicher Erkenntnis und Anwendung in der Praxis zu errichten. Mit aktuell acht Laboren schafft sie die Grundlage für einen aktiven und rekursiven Innovationsaustausch mit regionalen Akteuren aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik. Sie bieten Raum für Interaktion und gemeinsame Wissensproduktion und ermöglichen die Überführung von Wissen und Technologien in unternehmerisch nutzbare, marktgerechte Lösungen. Wissenschaftler*innen, Studierende und Unternehmen können in dieser Infrastruktur eigene Ideen entwickeln und prototypisch umsetzen.

Was die Labore der HNU so besonders macht

Die Forschungsschwerpunkte der HNU konzentrieren sich auf die vier Bereiche Gesundheit, Mobilität und Logistik, Geschäftsmodelle und Entrepreneurship und Märkte und Medien. Diese Bandbreite spiegelt sich in der Vielfalt der HNU-Labore wider – inspirierende Räumlichkeiten und modernste Forschungsinfrastruktur bereichern die praxisnahe Lehre und Forschung an der Hochschule Neu-Ulm.

Lösungen für die Zukunft der Mobilität: Im Information Management Automotive Labor forschen, lehren und entwickeln Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen, Studierende und Praxispartner zu aktuellen Mobilitätsthemen, zum Einsatz von Algorithmen, Geschäftsprozessen in Logistik- und Supply Chain Netzwerken sowie deren Datengrundlagen.

Die Logistik von morgen – wie wird sie aussehen, was wird sie bestimmen? Wie und in welcher Rolle wird der Mensch in der Logistik zukünftig arbeiten und auf welche Weise werden sich Wertschöpfung und Geschäftsmodelle ändern? Das Logistik-Labor bietet den Raum und die Ausstattung, hierzu zu forschen und zu lehren.

Im Gesundheitsmanagement-Lab forschen und lehren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zum Thema Digitalisierung der Medizin und Pflege. Neuartige mobile Digitaltechnik für die Medizin wird entworfen, gebaut und getestet. Telemedizinische Anwendungen, medizinische Geräte sowie anatomische Modelle werden für Studierende fassbar.

Anamnesen erstellen, nähen, intubieren – praktische Übungen für die Studierenden im DocLab mit neuester Technik: Die HNU bildet die künftigen Physician Assistants praxisnah aus.

Das Innovation Space bietet Studierenden, Forschenden sowie Unternehmen einen Raum, den Herausforderungen der digitalen Welt in kreativer Umgebung zu begegnen und mit Design Thinking, User Experience Design und Lean Management-Methoden innovative Lösungen zur Bewältigung der digitalen Transformation zu kreieren.

Das Medienzentrum ermöglicht es, innovative Darstellungsformate für verschiedene Inhalte zu entwickeln, zu produzieren und in einem iterativen Prozess zu untersuchen, wie diese bei verschiedenen Zielgruppen ankommen.

Um alle gängigen Usability-Erhebungsmethoden zu ermöglichen und komplexe User Experience Prozesse abzubilden – dafür bietet das UX-Testing und Usability-Labor den optimalen Raum. Mit seiner spezifischen Ausstattung ist das Labor für ein breitgefächertes Einsatzszenario in Lehre und angewandter Forschung ausgelegt.

Über die HNU

Die Hochschule Neu-Ulm (HNU) ist eine Internationale Business School für Innovation, nachhaltiges Entrepreneurship und digitale Transformation, die sich seit ihrer Gründung 1994 zu einer unverzichtbaren Bildungseinrichtung in der Region Neu-Ulm/Ulm entwickelt hat.

An ihren drei Fakultäten Wirtschaftswissenschaften, Informationsmanagement und Gesundheitsmanagement wird in intensiver Praxiskooperation mit Partnern aus Wirtschaft und Gesellschaft angewandte Forschung, praxisrelevante Lehre und innovativer Transfer betrieben. Mit einem Fokus auf durch Digitalisierung initiierte Innovationen adressieren die Forschungs- und Transferaktivitäten an der HNU die Herausforderungen von Morgen in Unternehmen und Gesellschaft.


Kontakt zum Unternehmen

Ansprechpartner

Anna Zeitler

Website

​Die Online-Innovationstour wurde vom Stadtentwicklungsverband Ulm/Neu-Ulm initiiert

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.