WITec GmbH

Chemisches Imaging mit dem alpha300 apyron

Das selbst justierende, selbst optimierende Raman-Mikroskop

Absolut präzise, hochauflösend, ultraschnell, weitgehend automatisiert und extrem nutzerfreundlich - mit diesen Worten lässt sich apyron, das neue Spitzenmodell der alpha300 Raman-Mikroskopserie der WITec GmbH,  kurz und prägnant beschreiben.

Die konfokale Raman Mikroskopie ist ein hochauflösendes, bildgebendes Verfahren, das man zur Charakterisierung der chemischen und molekularen Zusammensetzung von Materialien einsetzt. Davon profitieren vor allem Anwendungen, bei denen es um die exakte räumliche Darstellung der chemischen Komponenten zueinander auf der Oberfläche oder im Inneren der Probe ankommt. Tiefenprofile, 3D-Image-Stacks oder oberflächengenaue Raman-Bilder lassen sich mit maximalem Informationsgehalt problemlos erstellen. Die Proben müssen dafür weder markiert noch anderweitig präpariert werden.

Die neue Generation des alpha300 apyron Raman-Mikroskops ist mit der neu entwickelten AutoBeamTM Technologie ausrüstet. So kann WITecs leistungsstärkstes System am Markt vollständig ferngesteuert werden. Damit setzt der technologische Branchenführer in Ulm abermals neue Maßstäbe in der konfokalen Raman-Mikroskopie.

Automatisierte Mikroskopie für höchste Ansprüche

Die Basis der Automatisierung ist WITecs neue AutoBeamTM Technologie. Sie besteht aus verschiedenen opto-mechanischen Komponenten, die für die jeweilige Anwendung individuell zusammengestellt werden können. Damit kann sich der Benutzer ein auf seinen Bedarf angepasstes und optimiertes System konfigurieren.

Dank der Automatisierung lässt sich das alpha300 apyron vollständig per Fernsteuerung bedienen. Somit kann es innerhalb geschlossener Umgebungen (zum Beispiel in einer Glove Box) oder bequem von jedem beliebigen Aufenthaltsort betrieben werden. Die einfache Bedienung des alpha300 apyron macht modernste konfokale Raman-Mikroskopie Benutzern mit unterschiedlichen Qualifikationen und Anforderungen zugänglich. Forscher aus den Anwendungsbereichen Materialwissenschaften, Umweltwissenschaften, Mikropartikelanalyse, Lebenswissenschaften, Lebensmittelwissenschaften, Geologie, Pharmazie und vielen weiteren Gebieten werden von den integrierten automatischen Justage-Routinen profitieren, die konsistente Ergebnisse bei optimaler Leistungsfähigkeit ermöglichen. Das alpha300 apyron beschleunigt den gesamten Arbeitsablauf von der Vorbereitung bis zur Auswertung der Messung.

Über die WiTec GmbH

WITec ist der führende deutsche Hersteller von Mikroskopiesystemen für modernste Raman-, Rasterkraft- sowie Nahfeld-Mikroskopie (SNOM) und Entwickler der integrierten RISE (Raman Imaging and Scanning Electron) Mikroskopie. Sämtliche Produkte werden am deutschen Stammsitz in Ulm entwickelt und produziert. Zweigstellen in den USA, Japan, Singapur, Spanien und China sichern die Unterstützung der Kunden auf allen Kontinenten. WITec Geräte zeichnen sich durch ihre hohe Modularität aus, die es ermöglicht, Kombinationen verschiedener Mikroskopietechniken in einem System miteinander zu verbinden. Bis heute sind die konfokalen Raman-Mikroskope von WITec unübertroffen hinsichtlich Empfindlichkeit, Auflösung und Geschwindigkeit.

Die besondere Stärke von WITec-Mikroskopen liegt darin, dass sich die Imaging-Verfahren in einem Instrument kombinieren und ohne Qualitätsverlust in der Bildgebung kombinieren lassen. Das RISE-Mikroskop ist hier besonders interessante Innovation: es vereint Elektronenmikroskopie und Raman-Imaging in einem Gerät. 2015 wurde das RISE (Raman Imaging and Scanning  Electron) Mikroskop mit dem renommierten Photonics Prism Adward ausgezeichnet.

Mit TrueSurface hat WITec eine Betriebsart entwickelt, mit der sich die Topografie darstellen lässt. Es ist eine große Herausforderung für alle Mikroskopsysteme, jeden Bildpunkt auch unebener Proben im Focus zu halten und scharf abzubilden. Die TrueSurface Mikroskopie ermöglicht die scharfe Darstellung selbst sehr rauer oder verkippter Proben. Die Leistungsfähigkeit dieser Technologie wurde von der internationalen Fachwelt mehrfach mit Preisen ausgezeichnet, etwa mit dem R&D 100 Award, dem „Oskar der Erfindungen“.

Die meisten Kunden kommen aus verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen, haben aber eines gemeinsam: für ihre Arbeit an der Front der Forschung benötigen sie beste Mikroskope. WITec Mikroskope werden aber auch in der Industrie verwendet, etwa in der Qualitätskontrolle oder zur Überprüfung des Herstellungsprozesses.


Kontakt zur WiTec GmbH

Ansprechpartner

Harald Fischer

Website

Kommentare werden geladen.

​Die Online-Innovationstour wurde vom Stadtentwicklungsverband Ulm/Neu-Ulm initiiert

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.